Pssst aufgepasst! Wir haben hier etwas tolles für alle Leiter*innen der PSG im Angebot.
Gleich reinschauen, Termine vormerken, und weitersagen!

Nähere Infos folgen...

Die PSG-Diözesanstelle ist in den Sommerferien in der Regel von 9-12 Uhr für allgemeine Anfragen erreichbar, wir Referent*innen machen Sommerpause und sind ab September wieder super gerne für euch da!

Bis dahin wüschen wir euch einen wunderbaren Sommer! Gut Pfad!

WorkOutdoor-Kurs vom 04.-11. September 2021

Ihr habt Bock auf eine Woche PSG-Feeling pur? Dann haben wir genau das Richtige für euch!

Bis zum 23.07. könnt ihr Euch für den Kursteil "WorkOutdoor" der Leiter*innenausbildung anmelden. Alle Infos und die Online-Anmeldung findet ihr <<hier>>. Bei Fragen könnt ihr euch auch gerne direkt bei uns melden.

Wir freuen uns auf euch!

Basics - Nachholtag am Samstag, den 3. Juli 2021
 
Der Nachholtag des Online-Basic soll wie angekündigt in Präsenz statt finden. Dazu wollen wir uns um 12:00Uhr auf der Oeffinger Stammeswiese treffen und die Inhalte zu den Themen Kennenlernen, Erlebnispädagogik und Schutz vor sexualisierter Gewalt mit Euch nachholen. Das Programm endet um ca. 17:45Uhr. Danach wollen wir den Abend am Lagerfeuer mit Euch ausklingen lassen.
 
Wir freuen uns auf Euch!
Euer Kursteam
 
Tammy, Pia & Sara
 

Donnerstagmorgen, 8.45 Uhr, alle sind nervös und gespannt auf die nächsten Stunden und kommenden zwei Tage. Denn in diesem Jahr findet das allererste Mal ein Teil der Leiter*innenausbildung der PSG (Pfadfinderinnenschaft St. Georg) online statt: Der Basic-Kursteil.

Stellungnahme

Zu Beginn letzter Woche veröffentlichte die Kongregation für Glaubensfragen ihre Haltung zum Umgang mit der Segnung von homosexuellen Partnerschaften. Als PSG sind wir Teil der katholischen Kirche und haben es uns zur Aufgabe gemacht, diese aktiv mitzugestalten. Wir können und wollen diese Veröffentlichung nicht unwidersprochen stehen lassen.
Wir verstehen uns als einen offenen und vielfältigen Verband, der allen Mädchen* und jungen Frauen* Raum für ihre persönliche Entfaltung einräumen möchte. „Unser Verband ist in jeglicher Hinsicht so vielfältig wie unsere Gesellschaft. Das bedeutet, dass unsere Mitglieder unterschiedlich in ihrer sexuellen Orientierung oder ihrer Geschlechtsidentität sind oder sich nicht in das binäre Geschlechtersystem von Mann und Frau einordnen.“ (aus dem Positionspapier „Wir schauen nicht zu! –
Pfadfinder*innen zeigen Haltung“, beschlossen bei der Bundesversammlung 2020).
Mit Bestürzung und Fassungslosigkeit nehmen wir darum die Verlautbarung aus Rom wahr, die gleichgeschlechtliche Partnerschaften nicht anerkennt und eine Segnung eben dieser verbietet. Sie widerspricht unserer Überzeugung einer gleichberechtigten und christlichen Gemeinschaft.

Lest die vollständige Stellungnahme und unsere Forderungen hier!